Sunday, December 2, 2007

Lost in Translation - Zwischen den Welten der Übersetzung...


Die meisten Filme die in Deutschland gezeigt werden kommen aus Hollywood. Also den USA, logisch. Auch logisch, dass dort Englisch gesprochen wird. Logische Schlussfolgerung ist also, dass die Filmtitel auch in Englisch sind. Nunja. trotz Globalisierung und Verenglischung (gibt's das Wort?) werden die meisten Filmtitel auf Deutsch übersetzt. Und das um es nett auszudrücken mehr oder minder gut...
Das liegt zum Einen daran, dass die ursprüngliche Aussage des Filmtitels in unserem Kulturkreis nicht verstanden wird (oder von manchen Leuten nicht verstanden werden kann). Etwa bei der Übersetzung von "Born on the Fourth of July"(1989) wird zu "Geboren am 4. Juli". Wer in Deutschland nicht weiß, welch hohen Stellenwert der 4. Juli als Unabhängigkeitstag für die Amis hat, für den handelt es sich um einen stinkbeliebigen Tag im Sommer, also ein Filmtitel der nichts aussagt (obwohl das gibt es auch so schon einige...)
Hierzu ein paar Beispiele: Es gibt verschiedene Arten Titel auf Deutsch zu übersetzen.
1. Originaltitel plus Ergänzung (meistens zu lang)
--> "Top Gun" - "Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel"
--> "The Rock" - "The Rock - Fels der Entscheidung"
--> "Alien" - "Alien" - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt
--> "The Grudge" - "The Grudge - Der Fluch" (jeder zweite Deutsche denkt wohl nun, dass Grudge Fluch bedeuten würde, statt curse...)
--> "Air Bud" - "Air Bud - Champion auf vier Pfoten"

2. Originaltitel wird nochmal ins Englische übersetzt
--> "Miss Congeniality" - "Miss Under Cover"
--> "Maid in Manhattan" - "Manhattan Love Story"
--> "Bring it on" - "Girls United"´
--> "Bend it like Beckham" - "Kick it like Beckham"
--> "The Kingdom" - "Operation: Kingdom"
--> "Cellular" Final Call - Wenn er auflegt, muss sie sterben (Mischung aus 1. und 2.)

3. Titel hat nichts mehr mit dem Originaltitel zu tun
--> "Meet the parents" - "Meine Braut, ihr Vater und ich"
--> "The Crucible" - "Hexenjagd"
--> "Once upon a time in the West" - "Spiel mir das Lied vom Tod"
--> "Phone Booth" - "Nicht auflegen!"
--> "Animal House" - "Ich glaub, mich tritt ein Pferd"
--> "The Sum Of All Fears" - "Der Anschlag"
--> "Jaws" - "Der weiße Hai"
"Lock, Stock and Two Smoking Barrels” - "Bube Dame König GrAS”
--> "200 Cigarettes" - "Eine Nacht in New York"
--> "The World´s Fastest Indian" - "Mit Herz und Hand" (sehr geil)

4. Mischungen
--> "Without a paddle" - "Trouble ohne Paddel" (ganz schlimme Vermischung ins Denglische)
--> "Mo' Money" - "Meh' Geld" (sehr süß) :)
--> "Black Eagle" - "Red Eagle" (sehr sinnig)
--> "Il buono, il brutto, il cattivo" ("The good, the bad and the ugly") - "Zwei glorreiche Halunken"
--> "Pirates of the Caribbean": The Curse of the Black Pearl" - "Der Fluch der Karibik" (Und Teil 2 dann "Pirates of the Caribbean: Dead Man's Chest - "Fluch der Karibik 2" (ganz groß, dafür gehört der Übersetzer schon geschlagen)


In den 80er Jahren wurde der Film "Blind Date" mit "Verabredung mit einer Unbekannten" übersetzt. Damals trauten die Verleihfirmen den Deutschen wohl noch nicht so viel Englisch zu. Die neuen "Star-Wars"-Filme wurden in den 80er Jahren schließlich auch noch mit "Krieg der Sterne" übersetzt.
Zwischen 1944 und 1953 hatten nur 9% der untersuchten Filme identische Titel. Im Zeitraum von 1994 bis 2002 waren es dann schon 47%.
Zum Glück werden Titel mit Eigennamen meistens nicht übersetzt "Spider-Man" wird nicht zu Spinnenman, "Gladiator" und "Psycho" versteht wohl auch jemand mit nur geringfügigen Englischkenntnissen.
"Spongebob Schwammkopf" heißt im Original "Spongebob Sqaurepants", ja Quadrathose!! Das finde ich viel lustiger! Oder "Entenhausen" heißt im Original "Duckburg". Und die Franzosen übersetzen es mal eben in "Donaldville". *lach*

Was im Moment in den Kinos läuft.. nunja die "Übersetzer" lernen nur wenig dazu: "Klang des Herzens" ("August Rush"), "nach 7 Tagen - Ausgeflittert" ("The Heartbreak Kid"), "Der Sternenwanderer" ("Stardust"), "Machtlos" ("Rendition"). Da kann man schon verstehen warum manche Leute die Filme nicht verstehen, wenn der Titel schon so irreführend ist... :)
Davon abgesehen sind die Originalversionen der Filme sowieso verständlicher, da es eben Original ist und nicht schlecht übersetzt!

3 comments:

Paul said...

sehr gut *g*
nervt mich auch immer. Vorallem wenn der englische Titel ins Englische übersetzt wird!

..."Black Eagle" - "Red Eagle" ist echt ein Kracher :-D

Itta said...

Du Fuchs! Belegst du gerade ein Hauptseminar zu Filmtiteln ;)? Schwere Verbrechen sind da begangen worden!
Bei Trouble ohne Paddel weiß man schon vorher genau, dass man den Film nicht sehen möchte. Ganz schlimm auch Meh' Geld! Vielleicht könnten wir wenigstens ein paar Brocken mehr von anderen Sprachen, wenn man das nicht dauernd (und an dieser Stelle überkommt mich ein Hustenreiz) "übersetzen" würde.

LenaEatsWorld said...

Haha, nee dazu gibts kein Seminar. :) Aber ich hab mir da schon seit längerem Gedanken drüber gemacht. "Stardust" finde ich auch sehr irreführend. In diesem Film geht es in keinster Weise um irgendwelche Sternenwanderer und der "Meteoritenstaub" ist wirklich sehr essentiell für diesen Film...
Da hat wohl wieder son Praktikant übersetzt... :(

Related Posts with Thumbnails