Tuesday, February 16, 2010

Bachelor vs. Magier... äh Magister

Studenten streiken, Hörsäle sind besetzt, Professoren unterstützen die Studenten... Dies ist uns alles aus den letzten Monaten bekannt. Das neue Bachelor-System scheint bei vielen Unbehagen auszulösen.
Ich habe mal nach einer Inspiration 2 Diagramme entworfen, die Bachelor- und Magisterabschluss gegenüber stellen.
Seht selbst! :)
Achja, ich darf mich nun auch offiziell Magierin nennen, denn ich habe die Zauberprüfung bestanden! Ich habe den M.A. (natürlich Dark Arts... denn: come over to the dark side, we have cookies!) ;) Take that, Bachelor!

9 comments:

Itta said...

Ich hätte gern das magische Stück vom Kuchen! 'Accio' piece of cake!

LenaEatsWorld said...

Bekommst du ja auch bald ;)

Anonymous said...

Aaaaaaalso:

1. Bei weitem nicht alle Studenten streik(t)en. Meistens hat sich lediglich eine Sturmtruppe aus Antifa, Globalisierungsgegner etc. aufgeschwungen, um wieder einmal gegen sämtliche angeblichen Missstände zu mobilisieren. Dass sowohl die Beteiligung der regulären und vor allem betroffenen Studenten sowie die Akzeptanz der Prozteste innerhalb der Studentenschaften immer weiter abgeflacht ist, spricht für sich.

2. Die Hörsääle wurden nur in den ersten Tagen in nennenswerter Anzahl besetzt, zum Schluss war überwiegend nur ein "harter Kern" von fünf bis zehn Gammlern anwesend, die oftmals nicht einmal an den jeweiligen Hochschulen immatrikuliert waren.

3. Die unterstützenden Professoren sind überwiegend nahe des Pensionsalters, demzufolge wäre es nicht abwegig zu vermuten, sie hätten kein Interesse mehr kurz vor Berufsausstieg bekannte (und eingetretende) Pfade zu verlassen um mit hohem Arbeitsaufwand verbundene neue Studiengänge zu konzipieren.

4. Der Bachelorabschluss ist auch lediglich als Vorstufe zum folgenden Master anzusehen. Die gesamte Regelstudienzeit beträgt in Deutschland fünf Jahre, was in etwa der Dauer eines Diploms bzw. Magiers entspricht. Zusätzlich kommt noch die internationale Vergleichbarkeit hinzu, also weiss ich nciht warum da groß rumgejammert wird.

5. Die meisten Studenten die gegen die zugegeben etwas starreren Vorlesungspläne der Bachelor-Studiengänge protestieren, verwechseln meines bescheidnen Erachtens nach FreiHEIT mit FreiZEIT.

6. Sobald in zwei Jahren weder neue Diplomanten noch Magier die Hochschulen verlassen werden, wird die Akzeptanz der bachelor-Studiengänge rasant ansteigen, es sei denn, die Personaler der Unternehmen können die noch verfügbaren Akademiker klonen. Und in drei weiterne jahre spricht dann niemand mehr darüber wie kacke alles ist.


Q.E.D. Magiervolk: Setzen, Sechs!


Töröööööö!!!

LenaEatsWorld said...

Ich sag nur: Mi Mi Mi! :)
Teilweise gut recherchiert (hast ja lang genug gebraucht), als Magier hätte ich das halt eben mal in 2 Minuten hinzaubern können, ist ja klar.
Dein Kommentar lässt jedoch tief blicken, anscheinend fühlst dich ja doch nicht so wohl mit deinem Abschluss, sonst müsstest dich ja nicht mit 6 Punkten hier rechtfertigen. ;)
Achja, wenn der BAchelorstudiengang angepasst ist, macht es ja auch nichts mehr ob nun "Bachelor" oder "Magier" die Uni verlassen, es kommt ja drauf an was sie im Kopf haben, wie es im Endeffekt heißt, ist ja egal.
Und noch etwas: Klonen war gestern, wir zaubern einfach die alten Akademiker her!
Wenigstens etwas, dass wir im Studium gelernt haben.

Ja Bejamin Blümchen, du darfst gerne stehen bleiben wie ne "1", während ich es mir auf meinem Chefsessel bequem mache...

Anonymous said...

Ich habe eher in sechs Punkten kurz dargelegt, wie sich Deine Tööörööö!-Aussagen mit wenigen Sätzen widerlegen lassen :-)

Na musst Dich nicht entschuldigen für Dein Studium light. Und eine überzeugende Argumentation lernt man/frau eben doch nur im Bachelor-Studium :-)))))

Und den einzigen Chefsessel den Du sehen wirst ist meiner, wenn Du mir den Tee reinbringst und danach eine Fußmassage verabreichst.

Ich trinke übrigens mit viel Zucker, merkt Dir das mal!

bahaa said...

Hiho..

..ja die Bachelor...beten in Verbindung mit Ihrem Abschluss immer die Thesen der Bologna-Befürworter herab. Dazu kommen immer namentlich ungenannte Personalchefs, die am liebsten nur noch Bachelorabsolventen einstellen würden/wollen. Klar, diese Absolventen kann man auch deutlich billiger einstellen, als "echte" Studienabsolventen.
On dies allerdings das gewünschte Ergebnis ist...von manchen Teilen der Wirtschafts sicher, aber im Sinne einer akademischen Ausbildung von Fachkräften?

Die Behauptung, dass der Bachelor nur ein Teil des Studiums ist und der Master als Endabschluss zu zählen ist, widerlegt das Bachelor/Master-System von selbst. Es wird nur ein bestimmter Teil der Bachelor-Absolventen zu einem Masterstudiengang zugelassen, also haben viele gar nicht die Möglichkeit, einen wirklich akademischen Abschluss zu erhalten.

Die internationale Vergleichbarkeit verbessert sich in der Tat, allerdings ändert sich an der Arbeitsmarktlage wenig. Nur ein kleiner Teil der Hochschul-Absolventen zielt auf eine dauerhafte Beschäftigung außerhalb Deutschlands und der größte Teil der Arbeitgeber in Deutschland sind Mittelständler, die ihe Mitarbeiter nicht auf dem internationalen Markt suchen bzw. vergleichen. Auch die Sprachbarriere bei internationalen Bewerbern spielt immer noch eine Rolle. Daraus folgt, die Vergleichbarkeit ist was für Großunternehmen, die sich ihre Mitarbeiter nun international aussuchen und vergleichen können und dies zur Senkung von Löhnen benutzen. Auch hier ein toller gesellschaftlicher Nutzen! :p

Mit einer schulischen Ausbildung an einer Hochschule, wie dem Bachelor, wird es halt schwieriger frei denkende Ingenieure oder Spezialisten zu bekommen, welche den gewünschten Innovationsschub generieren können, den eine hochspezialisierte Wirtschaft wie die deutsche oder europäische benötigt. Die Entfaltung ist auch später in den Unternehmen aufgrund von Zeit- und Finanzdruck ebenfalls sehr eingeschränkt.

Aber mein Studium ist ja erstmal rum, der M.Sc. ist allerdings als Goodie auf dem Weg ;)

LenaEatsWorld said...

Danke Bahaa! :)
@ Kai, du nimmst viel Zucker? Gut, dann wirst du ja bald an Diabetes erkranken und ich kann deinen Posten übernehmen... ;)

Anonymous said...

1. Aha, sieh an, damit stimmt Frollein Bahaa also meinen Thesen umfassend zu. Ich wusst es :-)

2. Cimeatische LEW: DREI STÜCK ZUCKER!!!

LenaEatsWorld said...

"Frollein Bahaa"! hihi... know your sources...
@Kaius: Noch besser, dann wird es ein langsamer und schleichender Prozess...

Related Posts with Thumbnails